· 

Rückblick Humustage Kaindorf

Am 21. und 22. Jänner 2019 fanden in Kaindorf die alljährlichen Humustage statt.

Erstmalig durfte Franz Winkelhofer als Referent auftreten und über unsere Erfahrungen mit Begleitsaaten im Raps berichten.

Beide Tage standen im Zeichen der Bodengesundung und -Verbesserung, dazu gehörten auch zahlreiche Vorträge über den aktuellen Stand der österreichischen Kompostierung.

In der Folge finden sich einige Bilder verschiedener Referenten: 

  • Franz Grötschl berichtete über seine Pionierarbeit zum Thema StripTill mit winterharten Begrünungen
  • Christoph Felgentreu wies auf die Bedeutung der Landwirtschaft als  Ernährer ALLER Lebewesen hin
  • Alexander Klümper zeigte deutlich die Vorteile der Direktsaat, und dass diese nur als gesamtbetriebliches Konzept funktioniert
  • Wilfried Thoma brachte Grundsätze der Direktsaat und ihre mögliche Bedeutung für den Boden und die Umwelt
  • Gerhard Weißhäupl stellte seinen Weg des Humusaufbaus vor und wies auf die Bedeutung von effektiven Mikroorganismen und Komposttee hin
  • Florian Augustin präsentierte einen Ausweg aus der Nährstoffsackgasse mit menschlichen Exkrementen, sein Konzept des Ö-Klo sorgte für aufgeregte Diskussionen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Michael Reber (Mittwoch, 23 Januar 2019 16:03)

    Danke für den kurzen Überblick! War sicher super spannend!
    Gruß Michael

Kompost & Biogas Verband Österreich
Kompost & Biogas Verband Österreich
LK Horn - Waidhofen
LK Horn - Waidhofen
AMA Gütesiegel
AMA Gütesiegel

Winkelhofer - Wir schliessen Kreisläufe

Franz Winkelhofer | Hauptstrasse 45 | 3751 Rodingersdorf

E-Mail: kontakt@franzwinkelhofer.at